KURTHEATER SCHÖMBERG



Das Kino Schömberg im Landkreis Calw 
heißt Sie herzlich willkommen.

Besuchen Sie uns in der Schwarzwaldstraße 6 in 75328 Schömberg.
 

KINOPROGRAMM

von Donnerstag, 22.02.2024, bis Mittwoch, 28.02.2024

Dienstag Ruhetag

Eine Million Minuten

FSK 0 | 2 Std. 05 Min. | Komödie, Drama, Familie | Trailer ansehen | Ticket(s) kaufen/reservieren

Filmplakat „Eine Million Minuten“

Ein kindlicher Wunsch wird zum Leitmotiv für eine ganze Familie: Das Paar Vera (Karoline Herfurth) und Wolf (Tom Schilling) lebt in Berlin zusammen mit ihrer fünf Jahre alten Tochter Nina (Pola Friedrichs) und ihrem ein Jahr alten Sohn Simon (Piet Levi Busch) ein vordergründig glückliches Leben. Eingebunden in ein wenig familienorientiertes System, aber auch der anstrengende Spagat zwischen Beruf, Karriere und Familie reibt das Paar zusehends auf. Als bei der kleinen Tochter Nina eine Störung der Feinmotorik und Koordination diagnostiziert wird, gerät das Lebensmodell der Familie grundlegend ins Wanken. Der daraufhin von Nina geäußerte Wunsch nach einer Million Minuten, die sie gemeinsam nur mit schönen Dingen verbringen könnten, öffnet ihrem Vater Wolf die Augen. Womöglich sind eine Million Minuten wertvoller als eine erfolgreiche Karriere. So begibt sich die Familie 694 Tage – eben eine Million Minuten – auf die Reise ihres Lebens. Dabei suchen sie nicht nur nach alternativen Lebensmodellen, sondern hinterfragen dabei auch angelernte Denkmuster, Traditionen und Normen.

 

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Wolf Küper. Platz 1 der deutschen Kinocharts. Diese Woche neu bei uns!

Spielzeiten

Freitag, 23.02.2024 – 19:30 Uhr

Samstag, 24.02.2024 – 19:30 Uhr

Sonntag, 25.02.2024 – 19:30 Uhr

Montag, 26.02.2024 – 19:30 Uhr

The Holdovers

FSK 12 (PG: mit Eltern ab 6 Jahren erlaubt; Sprache) | 2 Std. 14 Min. | Komödie, Drama | Trailer ansehen | Ticket(s) kaufen/reservieren

Filmplakat „The Holdovers“

Niemand mag den Lehrer Paul Hunham (Paul Giamatti) – weder seine Schüler, noch seine Kollegen, noch der Schulleiter. Alle finden seine Aufgeblasenheit und Starrheit nervtötend. Da er keine Familie hat und in den Weihnachtsferien 1970 nirgendwo hingehen kann, bleibt Paul trotzdem in der Schule, um die Schüler zu beaufsichtigen, die nicht nach Hause fahren können. Nach ein paar Tagen ist nur noch ein Schüler übrig, ein 15-Jähriger namens Angus (Dominic Sessa), ein guter Schüler, der wegen seines schlechten Benehmens jedoch immer von der Schule zu fliegen droht. Zu Paul und Angus gesellt sich die Chefköchin Mary (Da'Vine Joy Randolph) – eine afroamerikanische Frau, die sich um die Söhne von Privilegierten kümmert und deren eigener Sohn kürzlich im Vietnamkrieg gefallen ist. Diese drei sehr unterschiedlichen Schiffbrüchigen bilden eine unwahrscheinliche Weihnachtsfamilie, die während zwei sehr verschneiten Wochen in Neuengland komische Missgeschicke erlebt.

 

Paul Giamatti ist für seine Darstellung für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Zweite Woche!

Spielzeit

Samstag, 24.02.2024 – 16:45 Uhr

Sonntag, 25.02.2024 – 16:45 Uhr

Ella und der schwarze Jaguar

FSK 6 (Bedrohung) | 1 Std. 40 Min. | Abenteuer, Familie | Trailer ansehen | Ticket(s) kaufen/reservieren

Filmplakat „Ella und der schwarze Jaguar“

Ella (Lumi Pollack) wächst im Regenwald des Amazonas an der Seite von Hope auf, einem süßen weiblichen Jaguarbaby, das sie aufgenommen hat. Doch in dem Jahr, in dem sie sechs Jahre alt wird, zwingt ein Familiendrama Ella und ihren Vater Saul (Paul Greene), nach New York zurückzukehren. Acht Jahre vergehen und Ella, inzwischen eine Teenagerin, hat ihre Jaguar-Freundin in der ganzen Zeit niemals vergessen. Als sie erfährt, dass Hope in Lebensgefahr ist, weil es Wilderer auf sie abgesehen haben, beschließt sie endlich in den Dschungel zurückzukehren, um ihre tierische Freundin zu retten und wieder mit ihren Wurzeln in Kontakt zu kommen!

 

Zweite Spielwoche!

Spielzeiten

Samstag, 24.02.2024 – 14:30 Uhr

Sonntag, 25.02.2024 – 14:30 Uhr

Mein fabelhaftes Verbrechen

FSK 12 (PG: mit Eltern ab 6 Jahren erlaubt; sexualisierte Gewalt, Gewalt, Verletzung) | 1 Std. 43 Min. | Komödie, Tragikomödie, Krimi, Drama, Gericht | Trailer ansehen | Ticket(s) kaufen/reservieren

Filmplakat „Mein fabelhaftes Verbrechen“

Eine angehende Schauspielerin wird in den 1930er-Jahren bei einem Vorsprechen von einem Theaterproduzenten belästigt, der unmittelbar danach ermordet wird. Die Mitbewohnerin der jungen Aktrice, eine Anwältin, überredet sie dazu, die Tat einzugestehen und sich vor Gericht wegen Notwehr freisprechen zu lassen. Durch die öffentliche Aufmerksamkeit werden beide Frauen schlagartig bekannt, erleben aber auch unverhoffte Folgen ihres Schwindels. 


Eine mit viel Lust an süffisanter Übertreibung in Szene gesetzte Hommage an US-Screwball-Comedys, die temporeich und mit einem großartigen Ensemble unterhält. Die Schieflagen im Verhältnis von Männern und Frauen werden überspitzt, aber durchaus ernsthaft aufgegriffen. 

 

Von François Ozon, Regisseur von „8 Frauen“, „Swimming Pool“, „Das Schmuckstück“ und vielen weiteren Filmen mehr.

Spielzeit

Mittwoch, 28.02.2024 – 19:30 Uhr

DEMNÄCHST IM KURTHEATER SCHÖMBERG

Geliebte Köchin

FSK 6 (belastende Szenen) | 2 Std. 16 Min. | Drama, Historie, Romanze | Trailer ansehen

Filmplakat „Geliebte Köchin“

Ganze 20 Jahre kocht Eugénie (Juliette Binoche) bereits für den berühmten Gastronomen Dodin Bouffant (Benoît Magimel). Nach dieser langen Zeit ist aus ihrer anfänglich rein geschäftlichen Beziehung mehr geworden. Aus der gemeinsamen Liebe für gutes Essen entstand eine warmherzige Liebe füreinander. Dodin möchte Eugénie schließlich zu seiner Frau machen. Doch sie denkt erstmal gar nicht ans Heiraten und möchte sich ihre Freiheit bewahren. Also heckt Dodin einen verführerischen Plan aus, für die er sich selbst an den Herd stellen muss…

 

Adaption des Romans „La Vie et la passion de Dodin-Bouffant, gourmet“ von Marcel Rouff.

Demnächst im Kurtheater Schömberg (Änderung vorbehalten).

Dune: Part Two

FSK 12 (PG: mit Eltern ab 6 Jahren erlaubt; Gewalt, Bedrohung, belastende Themen) | 2 Std. 46 Min. | Drama, Sci-Fi | Trailer ansehen

Filmplakat „Dune: Part Two“

Am Ende des ersten Teils ist der Planet Arrakis Schauplatz eines brutalen Anschlags – die Folge einer Intrige zwischen dem Imperator des Universums Shaddam IV (Christopher Walken) und dem Volk der Harkonnen. Der Angriff richtete sich spezifisch gegen das Haus Atreides, das nach Arrakis gekommen war, um das dort in der Luft liegende Spice zu ernten und darüber hinaus friedlich zu herrschen. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung starb das Familienoberhaupt (Oscar Isaac), sein Sohn Paul Atreides (Timothée Chalamet) und seine Mutter (Rebecca Ferguson) konnten fliehen und fanden Unterschlupf bei den Fremen, den Einheimischen von Arrakis. Bei ihnen lernt Paul Chani (Zendaya) kennen, die er nun zur Frau nimmt und die ihm ein Kind gebärt. Während er den Fremen neue Kampftechniken beibringt, lernt er von ihnen wie man in der Wüste überlebt. Paul nennt sich fortan Muad'Dib. Das Spice verstärkt Pauls seherische Fähigkeiten und für die Fremen wird er zum Messias und Anführer. In Pauls Visionen zeichnet sich ein bevorstehender Krieg mit den Harkonnen und dem Imperator ab. An Paul und den Fremen hängt das Schicksal des Universums.

 

Nach „Dune“ von 2021 der zweite Teil von Denis Villeneuves Verfilmung von Frank Herberts „Der Wüstenplanet“.

Demnächst im Kurtheater Schömberg (Änderung vorbehalten).

Perfect Days

FSK 0 | 2 Std. 05 Min. | Drama, Komödie | Trailer ansehen

Filmplakat „Perfect Days“

Hirayama (Koji Yakusho) scheint mit seinem einfachen Leben als Toilettenreiniger in der japanischen Metropole Tokio vollkommen zufrieden zu sein. Außerhalb seines stark strukturierten Alltags genießt er seine Leidenschaft für Musik und Bücher. Er hört noch alte Kassetten und liest aus abgegriffenen Taschenbüchern. Außerdem ist er fasziniert von Bäumen und hält besonders interessante Exemplare mit seiner Kamera fest. Eine Reihe unerwarteter Begegnungen enthüllt jedoch nach und nach mehr über seine Vergangenheit und die Gründe, warum die Einfachheit seines täglichen Lebens ihm das ersehnte Glück zu geben scheint.

 

Von Wim Wenders, nominiert als bester fremdsprachiger Film (Japan) bei den Oscars® 2024.

Voraussichtlich im Kurtheater Schömberg in der „Oscar®-Woche“, ab 07.03.24 (Änderung vorbehalten).

Anatomie eines Falls

FSK 12 (PG: mit Eltern ab 6 Jahren erlaubt; Selbstschädigung, Verletzung, Sprache) | 2 Std. 31 Min. | Krimi, Drama, Gericht, Thriller | Trailer ansehen

Filmplakat „Anatomie eines Falls“

Sandra (Sandra Hüller), Samuel (Swann Arlaud) und ihr elfjähriger sehbehinderter Sohn Daniel (Milo Machado Graner) leben seit einem Jahr weit weg von jeglicher Zivilisation in den Bergen. Eines Tages wird Samuel tot am Fuße ihres Hauses aufgefunden. Es wird eine Untersuchung wegen des verdächtigen Todes eingeleitet. Die Ermittler scheinen den Fall selbst zu einem schnellen Ende bringen zu wollen. Denn die Beweislast auf Sandra ist nicht gerade hoch, als die Staatsanwaltschaft Anklage gegen sie erhebt. Sandra selbst kämpft weiter mit dem Tod ihres Mannes: Hat er sich selbst umgebracht oder war es wirklich – wie von den Ermittlern vermutet – Mord? Es vergeht ein Jahr, bis die Verhandlung vor Gericht aufgenommen wird. Auch Daniel wird in den Zeugenstand gerufen. Die Beziehung zwischen Mutter und Sohn wird daraufhin auf eine harte Probe gestellt – vor allem durch die Staatsanwaltschaft, die damit beginnt, mit ihren Fragen die beiden brutal zu durchleuchten.

 

Nominiert für fünf Oscars®, u. a. als bester Film und Sandra Hüller als beste Hauptdarstellerin.

Voraussichtlich im Kurtheater Schömberg in der „Oscar®-Woche“, ab 07.03.24 (Änderung vorbehalten).

Newsletter-Anmeldung

Erhalten Sie wöchentlich, in der Regel mittwochs, kostenlos unser Kinoprogramm in Ihr E-Mail-Postfach!

 

Melden Sie sich nachfolgend zu unserem Newsletter an. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

Kurtheater Schömberg bei WhatsApp

Wir sind auch per WhatsApp erreichbar, schreibt uns gerne, wenn ihr Fragen habt!

Kurtheater Schömberg WhatsApp

Kurtheater Schömberg

Schwarzwaldstraße 6
75328 Schömberg

Tel. +49 (0) 7084 / 93 46 555
E-Mail info@kino-schoemberg.de

Kassenöffnung: 
An Spieltagen 30 min. vor Beginn der ersten Vorstellung.

Dienstag & Mittwoch Ruhetag (Abweichungen möglich, siehe Programm).

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.